Rucksack

Welchen Rucksack für welche Tour?

Worauf muss ich bei der Wahl des Rucksackes achten? Wie packe ich den Rucksack am besten? Lesen Sie hier weiter.

  • Tageswanderungen

    Für Tageswanderungen empfehlen wir einen Rucksack mit genügend Platz für Verpflegung, Wetterschutz und Ersatzkleider:
    18-32 Liter Packmass, gute Lüftung und Komfort bezüglich Trageigenschaft und Ausstattung. Allenfalls Wanderstockhalterung und Aussentaschen.

  • Mehrtageswanderung mit Hüttenübernachtung

    Für die Mehrtageswanderung, bei der Sie sich in der Hütte verpflegen und übernachten:
    Rucksack mit 30 – 65 Liter Packmass, stabilen, verstellbaren und gut durchlüfteten Rückensystem. Der Hüftgurt ist anatomisch geformt. Ein separates Bodenfach, Wanderstockhalterung, Aussentaschen und Kompressionsriemen sind sinnvolle Helfer.

  • Fernwanderungen

    Für eine Fernwanderungen von Ort zu Ort und über längere Zeit mit der Wanderausrüstung im Rucksack wählen Sie am besten:
    Rucksack mit 40 – 80 Liter Packmass,  mit sehr guter Passform, nah am Rücken und optimaler Lastenverteilung. Die Rückenlänge ist verstellbar und somit individuell einzustellen, was sehr viel Komfort mit sich bringt.