Schichtprinzip / Bekleidung

Wandern Sie in den Bergen ohne schwitzen oder frieren zu müssen. Mit dem Schichtprinzip (Zwiebelprinzip) können Sie sich allen Temperatur- und Witterungsbedingungen leicht anpassen:

  • Direkt auf der Haut trägt man eine eng anliegende «Komfortschicht» aus Wolle oder modernen Fasern, die den Schweiss schnell ableitet und so den Körper trocken hält.
  • Darüber liegt die «Wärmeschicht» aus Fleece oder Wolle, die die Feuchtigkeit weiter nach aussen transportiert und gleichzeitig für angenehme Temperaturen sorgt.
  • Ganz aussen liegt die «Schutzschicht». Ihre Aufgabe ist es, Wind und Wetter abzuwehren und den Körper vor Durchnässung und Unterkühlung zu schützen. Sie besteht zumeist aus einer Membran, die atmungsaktiv sowie wasser- und winddicht ist.
  • Wanderhose

    Die Hose bildet die äusserste Schicht der Beinbekleidung. Je nach Einsatzgebiet ist sie anders aufgebaut und verarbeitet. In jedem Fall ist die Hose aber aus technischem Material gefertigt, das die Feuchtigkeit nach aussen transportiert und schnell trocknet.

  • Jacke

    Die Jacke bildet die äusserste Schicht der Bekleidung und schützt gegen Wind und Wetter. Sie ist atmungsaktiv, wasserdicht und winddicht. Ein Stretchanteil sorgt für genügend Bewegungsfreiheit. Eine Jacke, die unter der Hüfte endet, sorgt für optimalen Nierenschutz. Die Ärmel müssen auch bei gebogenen Armen bis zum Handgelenk reichen.

  • Softshell

    Softshell oder Fleece empfehlen sich bei trockenen Bedingungen. Sie sind sehr atmungsaktiv und gute Isolatoren. Die zweite Schicht ist körpernah geschnitten, damit die Isolation gewährleistet ist. Bei kaltem und nassem Wetter empfiehlt sich eine Kombination mit einer wasserdichten Jacke.

  • Shirts

    Shirts (langarm oder kurzarm) sind aus synthetischem Material, atmungsaktiv und schnelltrocknend. So wird der Schweiss zuverlässig nach aussen transportiert.

  • Unterwäsche

    Die unterste Schicht reguliert die Körpertemperatur und hält die Haut trocken. Unterwäsche aus synthetischen Fasern ist leicht, nimmt keine Feuchtigkeit auf und trocknet schnell. So kühlt der Körper nicht aus.

  • Socken

    Oft vernachlässigt und dabei so wichtig. Sie bilden die Schutzschicht für die Füsse. Funktionelle Socken transportieren die Feuchtigkeit nach aussen. Die Füsse bleiben trocken und warm.